Lotus als eigenständiger Brand: ja oder nein – ja was denn jetzt?!

Categories: Allgemein
Tags: , , ,
Comments: Comments Off
Published on: 4. Juli 2011

Wer sich in den letzten Wochen auf den „gelben“ Seiten getummelt hat, wird bemerkt haben, dass aktuell wieder das Thema „Hat Lotus als eigenständiger Brand bei der IBM noch eine „Überlebens“-Chance?“ heiß disktutiert wird.

Jetzt werden einige Fragen: „Hatten wir das Ganze nicht schon einmal?!“.

Genau! Vor (ich weiß gar nicht mehr wie viele Jahre es her ist), hat IBM den fatalen Fehler begangen und Notes für tot erklärt. Damals war das Schlagwort: Workplace.

Mit Fug und Recht muss man jetzt wieder die Befürchtung haben, dass insbesondere Business-Partner darunter leiden werden, wenn IBM den Wegfall des Lotus Brands heraufbeschwört. Aber hier ist auch der Unterschied: Es geht nicht um den Wegfall von Notes!

Diesen Umstand hat auch Ed Brill in seinem Blog-Eintrag klar gestellt. Es geht ganz schlicht um die Frage, wie man das IBM-Produkt-Portfolio den Kunden transparent näher bringen kann und näher bringen muss („Whatever we call it“).

Als langjähriger Mitarbeiter bei Business-Partnern von IBM in Deutschland weiß ich gar nicht mehr wie oft ich die Diskussion hatte, das Microsoft doch besser ist als Lotus und nicht besser als IBM (wobei ich jetzt keine neue Diskussion heraufbeschwören möchte, da wir hier Äpfel mit Birnen vergleichen würden ;-)). Kommentare wie „… die haben doch auch mal versucht eine Konkurrenz zu Word und Excel zu entwickeln, oder?“. „Das Lotus“ – damit gemeint war dann Notes – ist auch ein Klassiker der öfter meinen Weg gekreuzt hat.

Ganz gleich, welche Strategie IBM hier für die Richtige hält, es ist wichtig, dass diese transparent ist und dem Kunden aufzeigt, dass seine Investitionen die er in der Vergangenheit getätigt hat oder auch in naher Zukunft tätigen will, gesichert sind. Man darf in diesem Zusammenhang nicht vergessen, dass der schlechte Ruf, den Lotus Notes gerade auch in Deutschland hat, auch durch Business-Partner entstanden ist. Eine Plattform und Notes ist eine geniale Entwicklungsplattform (nein, Notes ist KEINE Mail-Plattform) ist immer nur so gut wie die Lösungen, die hierfür entwickelt werden. Und hier wurden in den letzten 15 Jahren auch viele schlechte Lösungen und Produkte entwickelt, für die Notes im eigentlichen Sinne nichts kann! Andererseits ist es natürlich auch so, dass man sich oftmals verwundert die Augen reibt, was für tolle Anwendungen es für Lotus Notes gibt und mit welchem (vergleichbar geringen) Aufwand diese realisiert wurden.

Wie schreibt Peter Presnell in seinem Blog-Eintrag: „… nie waren bzw. sind die Chancen im Fahrwasser der gelben Produktlinie (oder wie auch immer diese zukünftig heißen wird) Business zu betreiben so günstig wie heute …“ (das war jetzt sehr frei übersetzt ;-))! Ob es das Engagement von IBM in XPages oder dem zukünftigen XPages Application Server ist, das vorantreiben von Social-Themen oder auch das öffnen in Form von Communities, wie beispielsweise über OpenNTF. IBM hat meiner Meinung nach gelernt.

Wie schmhen in seinem heutigen Blog-Eintrag fragt, ist für mich auch viel interessanter, ob und wie langes es noch den Notes-Client gibt als die Frage, ob der Lotus Brand weiter erhalten bleibt.

XPages Development Contest – Ein voller Erfolg!

Categories: Allgemein
Comments: Comments Off
Published on: 27. Juni 2011

Wahrscheinlich hat es jeder mitbekommen, derzeit läuft der Xpages development contest auf OpentNTF. An dieser Stelle möchten wir eine kleine Zusammenfassung der zurückliegenden Wochen zur Verfügung stellen und eine kleine Prognose für die Restlaufzeit wagen.

Was die Veranstalter vor Beginn von einem solchen Wettbewerb erwartet haben, ist schwer zu sagen, aber vermutlich haben die beteiligten Personen nicht damit gerechnet, dass der Zuspruch so groß ist. Gut, die Anzahl an Einreichern im Verhältnis zu den eingereichten Controls ist bisher eher klein, aber das kann und soll sich noch ändern. So sieht es derzeit aus:

Anzahl an eingereichten Controls: 25
Anzahl Entwickler, die Controls eingereicht haben: 8

Die vollständige Liste gibt es auf xpages.info und unterliegt ständiger Überarbeitung durch Niklas Heidloff. Also liebe XPages Entwickler: Es gibt 3 iPads zu gewinnen. Bei der aktuellen Anzahl an Entwicklern, die ein Control eingereicht haben, ist die Chance recht hoch, eines der iPads abzustauben. Also hinsetzen, nachdenken, Idee haben, Control entwickeln und einreichen. Wie XPages funktionieren? Es gibt schon viele gute Quellen im Internet und dazu gibt es das Buch „Mastering XPages„.

Wir glauben, dass es am Ende mehr als 40 Controls gibt und bestimmt 20 Entwickler um die iPads buhlen. Da fällt uns ein, wir haben auch noch keines …

 

IBM „peppt“ XPages auf

Categories: Allgemein
Comments: Comments Off
Published on: 22. Juni 2011

Gestern wurde auf OpenNTF ein sehr interessanter Blog-Eintrag von Niklas Heidloff gepostet.

Auf der PACLUG (Pacific Lotus User Groups Conferences) in Las Vegas wurde durch Philippe Riand bekannt gegeben, dass IBM in den nächsten Wochen allen XPages Entwicklern vier wichtige Funktionen zur Verfügung stellen will und zwar in Zusammenarbeit mit OpenNTF.

Dazu zählen:

Bessere Entwicklung von mobilen Anwendungen
(z. B. eigene Controls und Bibliotheken oder auch ein natives Look and Feel für Anwendungen)

Bessere Integration von/mit sozialen Netzen
(z. B. Authentifzierung über OAuth, Controls für Twitter, Facebook, …)

Bessere/Vereinfachte Anbindung von relationalen Datenbanksystemen
(z. B. Direkte Verbindung per JDBC Treiber, Connection-Pooling, …)

Bessere Integration von REST
(z. B. Zugriff auf Domino Dokumente, Unterstützung iCal, …)

Wenn man sich die einzelnen Funktionsbereiche und die damit verbundenen Möglichkeiten vor Augen führt scheint IBM tatsächlich recht intensiv an einem unabhängigen XPages Application Server zu arbeiten. Alle Features zeigen ganz klar die Unabhängigkeit von XPages im Bezug auf Domino.

Das ist zwar eine persönliche Meinung aber ich glaube ganz falsch liegen wir damit nicht.

Was denken andere User?

Sametime 8.5.2 jetzt schon verfügbar!

Categories: Allgemein
Comments: Comments Off
Published on: 7. Juni 2011

Lt. Internet sollte Sametime 8.5.2 wohl erst am 10. Juni veröffentlich werden. Bestimmten Quellen sagen aber aus, dass dieses um eine Woche vorverlegt wurde. Und tatsächlich kann Sametime 8.5.2 im Software-Katalog von IBM heruntergeladen werden!

Im Internet gibt es eine Vielzahl von Seiten die erläutern, was 8.5.2 beinhaltet bzw. was höchstwahrscheinlich an Neuerungen implementiert wurden. Eine übersichtliche Auflistung hat ULC veröffentlicht. Weitere Infos können auch den Sametime Wiki Pages entnommen werden.

Für mich persönlich ist das größte Highlight der Sametime-Client für Android Smartphones!

Als stolzer Besitzer eines HTC Desire HD warte ich schon lange auf dieses Feature, insbesondere, da ich mir auf der Lotusphere 2011 eine Beta „in Action“ anschauen konnte, die sehr vielversprechend aussah.

Aber – viele werden es wissen – gibt es ja auch mit QuipIM eine super Alternative oder bis dato die einzig wahrzunehmende Möglichkeit Sametime auf Android Endgeräten nutzen zu können. Ich persönlich war mit QuipIM sehr zufrieden und bin gespannt, wie sich das Original schlägt.

Bin gespannt, wie die ersten Erfahrungsberichte ausschauen werden…

P.S.
Ok, man sollte nicht unterschlagen, dass es auch einen iPhone Client gibt ;-)! Dieser wird iPhone Besitzern wohl genauso viel „Vor-„Freude bereiten, wie mir der Android-Client.

 

XPages Application Server – Chance oder Fehlgeburt?

Categories: Allgemein
Comments: 2 Comments
Published on: 31. Mai 2011

Einige kennen sicherlich Henning’s Blog schmehen.de! Hier hat Henning bereits letzte Woche einmal das Thema „XPages Application Server“ aufgegriffen. Und die Resonanz auf planetlotus.org mit über 600 Hits zeigt, dass dieses Thema aktuell „hot“ ist.

Ed Brill hatte das Thema „XPages Application Server“ auf der DNUG Konferenz in Bonn im Mai offiziell vorgestellt.

Die Meinung von Henning und mir hierzu ist eindeutig. Ein Xpages Application Server würde gerade für ISVs neues Kundenpotential bringen, wenn IBM seine Hausaufgabe macht und einen tatsächlich Vorteil mit diesem Server zur Verfügung stellt.

Vorteile wären aus unserer Sicht:

  • Kostengünstig muss er sein!
  • Server-Lizenz sollte nicht userbezogen berechnet werden
  • Keine Abhängigkeit zum Notes-Mailing. SMTP wäre ausreichend um die vorhandene Mail-Umgebung anbinden zu können (ja auch Exchange!)
  • Nutzung im Notes-Client (XPiNC) ist nicht erforderlich, damit direkt die Eigenständig herausgestellt wird
  • Kinderleichte Administration und minimaler Wartungsaufwand

    Ein sehr interessanter Artikel wurde dazu von Sean Cull gepostet.

    Welche Sicht haben Kunden auf so ein Thema. Wie sehen das Entwickler?

    Willkommen bei lotusnews.de

    Categories: Allgemein
    Comments: 2 Comments
    Published on: 31. Mai 2011

    Lotus Notes/Domino befindet sich im Umbruch. Wo geht es hin, was ist wichtig, was nur Marketing? Themen wie XPages, LotusLive, Connection/Quickr werden nahezu jeden Tag um Informationen im Internet ergänzt. Diverse Blogs und Communities beschäftigen sich mit den Themen.

    Aktuell sind Seiten wie OpenNTF und planetlotus.org am Puls der Zeit. Hier werden neue Technologien wie XPages vorangetrieben (OpenNTF) und Trends, Produkte und Veranstaltungen diskutiert (planetlotus.org).

    Wie im WWW aber üblich, werden die meisten Beiträge auf Englisch „gepostet“ 😉 und natürlich auf Englisch kommentiert und diskutiert.

    Aber wie ist das Meinungsbild im deutschsprachigen Raum? Sicherlich verstehen die meisten Englisch und bleiben so auf der Höhe des Geschehens. Aber spätestens, wenn man gerne einmal zu einem Beitrag etwas sagen möchte, halten sich viele zurück, da Englisch lesen und verstehen doch etwas anderes ist als Englisch zu schreiben.

    Auf der anderen Seite hat gerade Deutschland eine der größten Notes Communities weltweit, was u. a. jedes Jahr auf der Lotusphere in Orlando unter Beweis gestellt wird. Neben den Teilnehmern aus den USA kommen die meisten Gäste und Aussteller aus Deutschland.

    Aus diesem Grund haben wir uns zum Ziel gesetzt, mit lotusnews.de eine Plattform zu schaffen, auf der interessante Themen rund um die gelbe IBM Linie gebloggt werden.

    Dabei hoffen wir natürlich auf rege Beteiligung! Halten Sie bitte nicht mit Ihrer Meinung zu den verschiedenen Themen hintern Berg. Kommentieren und diskutieren Sie mit uns, was das Zeug hält und wenn möglich auf Deutsch ;-)…

    Viel Spass mit lotusnews.de wünschen

    Henning & Lars

    P. S.: Wer mehr über uns erfahren möchte, kann gerne im Bereich „Über die Autoren“ stöbern.

    page 3 of 3»
    Welcome , today is Samstag, 15. Dezember 2018